Mittwoch, 5. August 2020

5 Dinge über...Norbert Meier

Mensch Meier, Norbert Meier hat mit 61 Jahren seine Trainerkarriere beendet und kann auf ein bewegtes Leben im Profifußball zurückblicken. Wie sagte er einmal: "Es wird immer welche , die mehr erreichen." Gewiss, vielen fällt sofort die Kopfnuss-Schwalben-Posse mit Albert Streit vor fünfzehn Jahren ein. Doch wussten Sie, dass der einstige Flügelflitzer Norbert Meier... 

 1) ... in den tiefsten Achtzigern immerhin 16 Länderspiele absolvierte, bei einem 2:1-Sieg gegen England in Wembley debütierte und mit der Rückennummer 10 an der leidlich erfolgreichen Euro 1984 teilnahm?

 2)... in seiner langen erfolgreichen Zeit als Zehner bei Werder Bremen den Spitznamen Heimspiel-Meier erhielt, da er von Otto Rehhagel vorzugsweise in Auswärtsspielen ausgewechselt wurde?

3)...als Nachfolger von Rudi Völler und einem gewissen Erwin Kostedde anno 1983 zum Bremer Sportler des Jahres gekürt wurde?

4)...in Reinbek vor den östlichen Toren Hamburgs ebenso wie Max Kruse, ein weiterer ehemaliger Werder-Zehner, und Gerd Gottlob geboren wurde?

5)...als Trainer zum "Aufstiegs-Meier" avancierte und ihm mit Arminia Bielefeld, Fortuna Düsseldorf und dem MSV Duisburg stolze vier Mal der Sprung in die nächsthöhere Liga gelang?

Keine Kommentare:

Kommentar posten