Samstag, 1. August 2020

Ein guter Fang

Horst Hrubesch kehrt zurück zum HSV, zwar nicht als Kopfballungeheuer wie in glorreichen Zeiten Anfang der goldenen 80er. Doch den profilierten Nachwuchstrainer, der beim DFB inzwischen im Ruhestand weilt, hat sich der HSV als neuen Direktor des HSV-Nachwuchsleistungszentrums geangelt. Wer weiß, vielleicht an einem von Hrubeschs Lieblingsplätzen an irgendeinem norwegischen Gewässer. Ob dieser Nachricht schwappte meine Timeline am Freitag geradezu über.

Hrubesch, eine authentische HSV-Legende mit ausgewiesener Kompetenz: zweifellos ein guter Fang. Vielleicht kommt der kernige blonde Hüne gar eine ganze Dekade zu spät. Doch besser spät als nie. Den folgenden kleinen Clip könnte der 70-Jährige seinen ganzen neuen Jungs auf dem HSV-Campus womöglich vorspielen. Zu knackigen Vorstellungszwecken etwa, um nicht ein Clip-Konvolut  seiner "ungeheuerlichsten" Kopfballtore herauskramen zu müssen...


Keine Kommentare:

Kommentar posten